Glossar: Begriffserklärungen zum Thema Film

Begriff suchen:

Plot
Begriff für:

(engl.): die kunstvolle Anordnung einer Geschichte;

Plot point
Begriff für:

(engl.): überraschendes Ereignis innerhalb der > Drei-Akt-Struktur von Syd > Field;

Pocket Media Center
Begriff für:

(engl., PMC): Medien für die Hosentasche;

Poetik
Begriff für:

(griech.): Lehre von der Dichtkunst;

Poetischer Realismus
Begriff für:

1933 in Frankreich aufgekommene, pessimistisch gestimmte Stilrichtung, die sich der einfachen Bevölkerung widmet. Auch wenn Film aufgrund seiner fotografischen Wiedergabe immer ein Spiegel der optischen Wirklichkeit ist, entscheiden erst Inhalt u. Erzählweise, ob er auch realistisch, d. h. Spiegel einer sozialen Realität ist. Der Namensgeber der Richtung, Jean > Renoir, drehte an Originalschauplätzen u. verwendete nur direkten Ton. Er heroisierte den Arbeiter, der aber seiner proletarischen Herkunft nicht entrinnen kann;

Point of view-shot
Begriff für:

(engl., POV): Standpunktdarstellung des Schauspielers, z.B. bei > subjektiver Kamera aus der Perspektive einer handelnden Person;

Pointe
Begriff für:

(franz.): überraschender Schluss;

Polarisierung
Begriff für:

Betonung des Gegensatzes; Typ von Filmmusik;

Pop-Art
Begriff für:

(engl. pop, Knall, u. popular, volksnah): Stilrichtung der 1960er-Jahre, die Dinge des Alltags u. des Konsums als Bildmotive verwendete, > Nouveau Rralisme,> Warhol;

Poser-Video
Begriff für:

(engl.): Video mit posierenden Musikern;

posten, posting
Begriff für:

(engl.): eine Mitteilung für eine Newsgroup o. ein Forum im Internet vornehmen;

Postmoderne
Begriff für:

(lat., Nachmoderne): Richtung, die nicht mehr auf neue Erfindungen in der Kunst abzielt, sondern vorrangig ältere Stilrichtungen wieder aufgreift u. neu interpretiert;

Postmoderner Film
Begriff für:

Wie in den anderen Künsten, machte sich auch im Film in den frühen 1980er-Jahren eine Tendenz zum Zitat als Stilprinzip bemerkbar: anything goes. Der Glaube an die Originalität ging verloren. Aus Versatzstücken ließen sich “mit ironischer Selbstreflexivität“ neue Filme konstruieren, wobei sich > Genres nach dem > Bricolage-Prinzip vermischen können. Die Grenze zw. High and low, Hoch- u. Trivialkultur, löste sich auf. > MATRIX z.B. kombiniert Science fiction, Action, Liebesfilm u. Comic strip. Weitere Filmbeispiele in diesem Buch sind > TOTE TRAGEN KEINE KAROS,> BLADE RUNNER,> PULP FICTION,> FORREST GUMP;

Postproduction / Postproduktion
Begriff für:

(kurz: Postpro, von lat. post, nach): Herstellungsschritte nach dem Dreh;

Prime time
Begriff für:

(engl.): beste Sendezeit, meist zw. 19 u. 23 Uhr;

Priming
Begriff für:

(engl.): Voraktivierung der Aufmerksamkeit durch Geräusche, z. B. Pferdegetrappel, bevor die Tiere im Bild erscheinen;

Primärmotiv
Begriff für:

(lat.): Hauptgrund;

Producer
Begriff für:

(engl.): > Produktionsleiter;

Production Code
Begriff für:

(engl.): Selbstzensur der amer. Filmwirtschaft, > Breen;

Produktionsdesigner
Begriff für:

(engl. Production designer): Gestalter der Kulisse u. der > Requisiten beim Film;

Einträge 21 bis 40 von 52

< zurück Seite 1 Seite 2 Seite 3 vor >